Nachhaltigkeit im Fokus: viterma ist erneut «klimaneutrales Unternehmen»

Das Unternehmen setzt sich mit verschiedenen Maßnahmen für den Schutz des Klimas ein. Unter anderem wurden 350 Klimaschutzzertifikate gekauft, mit denen internationale Projekte gefördert werden.

viterma ist auch 2020 wieder klimaneutral

Die Badexperten der viterma AG setzen sich weiterhin stark für die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein. Bereits das dritte Jahr in Folge arbeitet das Unternehmen klimaneutral. Zu diesem Zweck hat viterma ein eigenes Nachhaltigkeitsteam gegründet, welches durch konkrete Projekte sowie die Schulung der eigenen Mitarbeiter zum Schutz des Klimas beiträgt. Zusätzlich wurden 350 Klimaschutzzertifikate erworben, mit denen internationale Projekte unterstützt werden. Konkret wird in diesem Jahr das Bujagali Hydropower Project in Uganda gefördert.

„Der globale Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Erderwärmung und damit verbundene extreme Wettersituationen werden durch den weltweiten Anstieg von Treibhausgasemissionen sogar noch verstärkt. Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung als Unternehmen gegenüber den kommenden Generationen bewusst und handeln auch dementsprechend“, erklärt viterma Geschäftsführer Marco Fitz.

Das Familienunternehmen viterma ist seit 2017 Teil der vom Senat der Wirtschaft ins Leben gerufenen „KlimaAllianz“-Initiative. Mit der freiwilligen Kompensierung der Emissionen nach dem Kyoto-Protokoll zählt viterma zu den Vorreitern im Bereich des ökologischen und energieeffizienten Arbeitens. Im Zentrum des Handelns steht dabei immer der Leitsatz von viterma. Dieser lautet: «Unsere Leidenschaft ist es, die Lebensqualität unserer Kunden und Wegbegleiter nachhaltig zu verbessern. Wir nennen das ‚Better Life‘.»

Als Mitglied der Klima-Allianz und des Senat der Wirtschaft hat viterma für das Erreichen der Klimaneutralität alle notwendigen Vorarbeiten geleistet. Dazu wurde ein ökologischer Fußabdruck für das Unternehmen erhoben sowie Reduktionspotenziale geortet. Mit dem Kauf der Klimaschutzzertifikate kompensiert viterma die emittierte Menge an CO2, damit diese an andere Stelle des Globus vermieden wird.

Dr. Erhard Busek, Präsident des Senat der Wirtschaft, zur Klimaneutralität von viterma: „Es steht ohne Zweifel fest, dass sich die gesamte Gesellschaft und Wirtschaft in Zukunft noch viel stärker dem Klimaund Naturschutzes als Basis unseres Lebens und Wirtschaftens widmen wird. Daher zeugt es von der Orientierung in die Zukunft von viterma, dass das Unternehmen ganz konkrete Schritte unternimmt.

Informationen zu viterma
viterma ist ein Unternehmen, das sich auf hochwertige Badsanierungen in einzigartiger Geschwindigkeit spezialisiert hat. Die Kernkompetenzen sind barrierefreie Badsanierungen und rutschfeste sowie fugenlose Materialien. Zur Hauptzielgruppe gehören Personen ab 45 Jahren in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Bislang wurden bereits mehr als 15.000 Bäder mit dem viterma-System renoviert.

 

Pressemitteilung im PDF-Format herunterladen

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

viterma AG | Markus Pytlik
Wiesentalstrasse 3 | CH-9425 Thal
Tel. AT: +43 5577 20 57 01 35
Tel. CH: +41 71 520 35 23
E-Mail: markus.pytlik@viterma.com
Web: www.viterma.com | www.gesund-wohnen.com