0800 24 88 33

Jetzt gratis anrufen!

CH
AT
DE

Kleine Bäder einrichten – Tipps und Tricks

viterma Badrenovierung Nachher-Situation

viterma bald in

Aktuell gibt es noch keinen viterma Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie gerne, sobald unsere einzigartigen Badlösungen auch bei Ihnen erhältlich sind. Tragen Sie dazu einfach Ihre Kontaktdaten ein.

viterma bald in

Aktuell gibt es noch keinen viterma Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie gerne, sobald unsere einzigartigen Badlösungen auch bei Ihnen erhältlich sind. Tragen Sie dazu einfach Ihre Kontaktdaten ein.

viterma bald in

Aktuell gibt es noch keinen viterma Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie gerne, sobald unsere einzigartigen Badlösungen auch bei Ihnen erhältlich sind. Tragen Sie dazu einfach Ihre Kontaktdaten ein.

viterma bald in

Aktuell gibt es noch keinen viterma Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie gerne, sobald unsere einzigartigen Badlösungen auch bei Ihnen erhältlich sind. Tragen Sie dazu einfach Ihre Kontaktdaten ein.

Gerade bei älteren Wohnungen oder Häusern sind Bäder oft nicht besonders groß. Es ist eine gewisse Herausforderung, kleine Bäder einzurichten, aber mit etwas Kreativität kann man auch kleine Bäder toll gestalten. Manche Tipps sind einfach und ohne großen Aufwand umsetzbar, bei anderen ist die Hilfe eines Fachmanns nötig.

Gerade mit Blick auf die Zukunft macht eine geschickte Planung Sinn, damit der Spagat zwischen einer geschmackvollen und einer altersgerechten Einrichtung gelingt.

Ein Bad einrichten – worauf Sie achten müssen

Wenn Sie ein Bad einrichten möchten, gibt es einige Dinge, die Sie zuvor beachten sollten. Wichtig ist zunächst, dass Sie sich ausreichend Zeit für eine Planung nehmen und sich Gedanken machen, wie die Ausstattung Ihres neuen Badezimmers aussehen soll. Gerne steht Ihnen Ihr regionaler viterma Fachbetrieb hierzu mit Rat und Tat zur Seite. Bevor Sie das neue Bad einrichten, sollten Sie unbedingt Ihren Bedarf analysieren. Stellen Sie sich die Frage, wie viele Personen das Badezimmer benutzen und welche Anforderungen erfüllt werden müssen. Am besten verfassen Sie vorab auch schon eine Wunschliste mit Ihren Badideen.

Gerade wenn Sie ein kleines Bad einrichten spielen auch die Lichtverhältnisse eine wichtige Rolle. Eine optimale Lichtausbeute, kombiniert mit cleveren Stauraumlösungen, lassen den Raum gleich viel größer wirken. Optimal ist es natürlich auch, wenn Sie schon konkrete Ideen haben, wie das neue Badezimmer aussehen soll. Stöbern Sie hierzu am besten unter den zahlreichen Kundenmeinungen von viterma, die Sie nach verschiedensten Kriterien filtern können.

viterma Badrenovierung Nachher-Ansicht

In kleinen Bädern mit Licht Akzente setzen

Licht und Spiegel sind wunderbare Möglichkeiten, wenn man kleine Bäder einrichten will. In der Regel gibt es eine Deckenbeleuchtung und eine Lampe über dem Badezimmerspiegel. Oft fehlt in älteren Häusern ein Fenster, durch das Tageslicht fallen kann. Mit ein wenig Ausprobieren können Sie dieses Manko mit einem passenden Beleuchtungskonzept ausgleichen.

Mehrere Lichtquellen und Spiegel verwenden
Generell sollten Sie auch mehrere Lichtquellen nutzen, um Akzente zu setzen und besondere Details hervorzuheben. Das kann ein schöner Spiegel sein, ein schönes Möbelstück oder ein besonderes Waschbecken.

Bei Spiegeln sind große Modelle zu bevorzugen, wenn man kleine Bäder einrichten möchte. Je größer die spiegelnde Fläche ist, desto mehr Licht wird reflektiert. Der Spiegel selbst vergrößert zusätzlich optisch den Raum.

Pflanzen vor Fenstern vermeiden
Verfügt das Bad über ein Fenster, dann sollten keine Pflanzen in das Fenster gestellt werden, denn sie machen den Raum dunkler. Es kommt wenig Licht in das Badezimmer und die dunklen grünen Blätter schlucken zusätzlich Licht.

Aus diesem Grund sollten Sie auch auf Kunstpflanzen mit großen Blättern verzichten.
Wenn man selbst Hausherr ist oder man sich mit dem Vermieter einigen kann, dann ist eine Vergrößerung des Fensters eine tolle Möglichkeit, kleine Bäder heller und damit größer zu gestalten.

Auswahl des richtigen Wand-Designs

Die Verkleidung der Badezimmer-Wände spielt eine wichtige Rolle um kleine Bäder größer wirken zu lassen und ihnen durch die individuelle Gestaltung eine ganz persönliche Note zu verleihen. Sie sind in den verschiedensten Designs, Farben und Mustern erhältlich.

Helle und reflektierende Farben verwenden
Greifen Sie zu hellen Farben, denn diese lassen kleine Bäder größer wirken und setzen Sie nur ganz punktuell passende Kontraste. Kleine Bäder sollte man in einer Farbfamilie einrichten.

Sie erzielen auch einen tollen Effekt, wenn Sie Oberflächen mit einem Goldschimmer verwenden. Die Fläche reflektiert das Licht und schenkt zusätzlich einen Hauch von Luxus, der gerade kleine Bäder strahlen lässt und das Gefühl einer echten Wellness-Oase vermittelt.

Großflächige, nicht-keramische Wände reduzieren den Fugenanteil
Verwenden Sie generell große, flächendeckende Materialen für Ihre Badezimmer-Wände, denn weniger Fugen wirken ruhiger, sind pflegeleichter und vergrößern den Raum optisch.

Nassbereich fliesenfrei gestalten
Ideal ist es, wenn Sie in der Dusche oder in der Wanne überhaupt keine Fliesen verwenden, sondern nicht-keramische Wandpaneele. Der harmonische und fugenlose Eindruck ist ein Ruhepol für das Auge und hat den positiven Effekt, dass auch Schimmelbildung verhindert wird.

Entfernen Sie die Badewanne

Badewannen nehmen viel Platz in Anspruch und erdrücken geradezu kleine Bäder. Der Aufwand, sie durch eine Dusche auszutauschen, ist geringer, als Sie glauben. Innerhalb von 24h Stunden können Sie eine neue Dusche genießen und haben mehr Platz in Ihrem Bad.

Vermeiden Sie optische Barrieren
Kleine Bäder profitieren zusätzlich von modernen Glastüren, denn so gibt es keine optischen Barrieren, die kleine Bäder noch zusätzlich verkleinern.

Eine bodengleiche Dusche lässt kleine Bäder größer wirken, denn auch hier gibt es so keine Trennung zwischen den Bereichen. Zudem hat sie auch noch den Vorteil, dass Sie im Alter die Dusche bequem betreten können. Eine Stolperfalle verschwindet.

Dusche geräumig gestalten
Wenn man kleine Bäder einrichten möchte, dann ist die Größe der „Duschkabine“ ein wichtiger Punkt. Nutzen Sie den Platz, den Sie durch das Entfernen der Badewanne gewonnen haben.

Denken Sie an die Zukunft und planen Sie ihre neue Dusche so, dass Sie ausreichend Platz haben, wenn Sie einmal einen Rollstuhl oder einen Rollator benutzen sollten.

Selbst wenn dieser Fall nicht eintritt, ist es für Sie in jedem Fall angenehmer, wenn Sie sich in der Dusche gut bewegen können statt sich zwischen den Wänden eingeschlossen zu fühlen.

Eine großzügige Türbreite, rutschfeste Oberflächen, mehrere Haltegriffe an den Wänden und ein herunterklappbarer Sitz erhöhen zusätzlich Ihren Duschkomfort.

viterma Badrenovierung Nachher-Situation

Wählen Sie passende Möbel

Wenn Sie den Stauraum unter dem Waschbecken nutzen, dann achten Sie darauf, dass Sie diese Möbel wieder leicht entfernen können oder dass sie nicht zu tief sind. Tiefe Möbel sind nicht geeignet für kleine Bäder, denn sie nehmen zu viel Platz weg.

Offene Regale anstelle geschlossener Schränke
Aus diesem Grund macht es mehr Sinn, auch die Wände für Regale zu nutzen.
Geschlossene Schranktüren wirken kompakter und drücken die Raumatmosphäre. Kleine Wandregale mit hübschen Körben oder schönen Handtüchern sind luftiger und daher für kleine Bäder ideal.

Handtuchheizkörper statt Rippenheizkörper
Wenn Sie kleine Bäder sehen, dann werden Sie häufig statt der klassischen Rippenheizkörper Handtuchheizkörper vorfinden. Sie spenden genauso Wärme, halten die Handtücher trocken und nehmen dank ihrer geringen Tiefe wenig Platz weg. Daran sollte man denken, wenn man kleine Bäder einrichten will.

Kleine Waschbecken mit geringer Tiefe
Auch bei Waschbecken können Sie Platz sparen und so kleine Bäder größer wirken lassen. Wählen Sie kleinere Becken, die nicht zu weit in den Raum hineinragen oder Modelle aus Glas, die optisch fast verschwinden.

Verzichten Sie auf zu viel Dekoration
Kleine Bäder sollten eine gewisse Ruhe ausstrahlen. Das erreichen Sie durch eine gewisse Ordnung und durch einige, wenige dekorative Akzente.

Ein Bad einrichten mit viterma – diese Vorteile haben Sie

Sie möchten ein kleines Badezimmer einrichten und sind auf der Suche nach einem passenden Partner für den Badumbau? Dann sind Sie bei viterma an der richtigen Stelle. Das Unternehmen hat in den letzten zwei Jahrzehnten den Markt für Badsanierungen revolutioniert und in dieser Zeit bereits über 15.000 Badsanierungen durchgeführt. Vereinbaren Sie am besten noch heute Ihren unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin und lassen Sie sich direkt zu Hause beraten.

Ein Bad einrichten mit viterma bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Zum einen sparen Sie sich durch die Beratung zu Hause den Gang in eine Badausstellung und zum anderen haben Sie dank Fixpreisgarantie alle Badumbaukosten stets genau im Blick. Darüber hinaus kommen bei viterma nur hochwertige und langlebige Produkte zum Einsatz. Die rutschhemmende Duschtasse und die fugenlosen und wasserabweisenden Wandpaneele werden dabei von viterma selbst hergestellt, Möbel und Armaturen stammen von namhaften Unternehmen aus der Branche. Auf diese Weise kann das Unternehmen jedem Kunden eine durchgängig hohe Qualität garantieren.

Sie interessieren sich für eine kompetente und hochqualitative Badsanierung? Dann vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit einem viterma Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Unsere kompetenten Fachexperten beraten Sie von der Planung bis zur Fertigstellung des Badezimmers und unterstützen Sie gerne auch beim Ausfüllen von Förderanträgen.

Badezimmer Ideen zu Badrenovierung und Badsanierung finden Sie hier.

Das durchschnittliche Badezimmer weist eine Größe von 7,8 Quadratmetern auf. Auf dieser Fläche lassen sich bereits vielfältige Badsanierungsmaßnahmen umsetzen. Doch auch wenn Ihr Badezimmer eine kleinere Fläche bietet, können Sie sich mit viterma auf eine optimale Raumgestaltung verlassen. Bei einer herkömmlichen Badrenovierung muss man immer auf Standardmaße bei den Duschtassen zurückgreifen, wodurch der Raum vor allem in kleinen Bädern oft nicht optimal genutzt wird. Bei viterma hingegen wird jede Duschtasse im Werk kundenindividuell maßgefertigt und mit der passenden Duschtrennwand eingebaut, so dass Sie jeden Millimeter Platz optimal nutzen.

Bei viterma haben Sie immer nur einen Ansprechpartner, aber zigtausende Möglichkeiten, Ihr ganz individuelles Traumbad zu gestalten. Denn viterma bietet sowohl eine große Auswahl an Markenherstellern für Armaturen und Ausstattung, unzählige Farben und Designs für Wände und Böden, eine individuelle Planung als auch eine Maßanfertigung der Dusche. So gibt es keine Grenzen bei der Umsetzung der persönlichen Vorstellungen.

In der modernen Badplanung setzt man auf immer weniger, dafür aber großflächigere Fliesen, denn kleine Fliesen lassen Räume kleiner wirken. Mit den großflächigen, fugenfreien viterma Wandelementen können Sie noch einen Schritt weiter gehen und die Fliesen ganz weglassen. Denn durch die große Auswahl an Farben und Designs sind die wasserdichten Wandelemente in jedem Bad ein optisches Highlight und lassen selbst das kleinste Bad größer wirken.